fbpx

Onlinekurs für Coaches, Dienstleister·innen & Expert·innen

Kopfkino statt Kaltakquise

5 Geheimformeln für Storys, die deinen Kund·innen aus der Seele sprechen & deswegen verkaufen

Die magische Formel im Marketing 2024:
Emotional erzählen, erfolgreich verkaufen

Mal so ganz unter uns: Bei dem Wort Kaltakquise bekommst du sofort imaginären Hautausschlag – als wäre dir gerade eine Kakerlake über die nackten Füße gelaufen, hihi. Okay, nicht lustig. Aber das Bild passt, oder?

Ich verrate dir auch, welches Gefühl dahinter steckt: Ekel.

Kaltakquise ist etwas, das deinem Wertesystem KOMPLETT zuwider läuft. 

Und wenn dann in deinen DMs auf Instagram wieder mal so eine Nachricht von Volker, 56, selbsternannter Marketing-Experte, landet, der dir schreibt, dass dein Profil toll ist (erstmal ein Kompliment machen), dann aber sagt, so richtig geil ist das ja doch nicht und ob du grundsätzlich offen für Verbesserungsvorschläge bist (nein danke!), denkst du: „So will ich auf gaaaar keinen Fall enden!“

Nein, so willst du definitiv NICHT Kund·innen gewinnen. 

Was du willst: Dass die richtigen Menschen von sich aus zu dir kommen. Magie statt Manipulation!

Nur, wie stellst du das an?

Wenn das so weitergeht, mutierst du auch noch zu einem Volker. *heul*

Du gibst dir irre viel Mühe, steckst unglaublich viel Zeit in dein Marketing, ja, deine Finger sind schon ganz wund vom vielen Tippen, aber es passiert einfach nichts. Zumindest nicht genug.

Theoretisch weißt du schon so viel, in der Praxis jedoch… Wieso zur Hölle funktioniert das nicht? Du postest doch regelmäßig! Du schreibst doch deine Newsletter! Du schaltest doch Ads! 

Du machst, und machst, und machst… 🥵 

(Oder machst nichts, weil du vor Angst, etwas falsch zu machen, sowas von blockiert bist.)

Wo also bleiben deine Lieblingskund·innen, hallooooo? Ist da jemand?

Okay, Stopp! 

Darf ich dein Gedankenkarussell für einen Moment anhalten? 

Für einen klitzekleinen Moment deine volle Aufmerksamkeit bekommen? 🤗

Lass uns mal genauer hinschauen, woran das liegen könnte… 

Vielleicht fehlt es deinen Texten an einem „Wooaaah, ich sauge bei dir ein Wort nach dem anderen auf“?

Wir lesen weiter, wenn wir uns angesprochen fühlen.

Zeigst du schon Gefühle in deinen Texten? Bringst du deine zukünftigen Lieblingskund·innen ins Erleben? Macht es Spaß deine Texte zu lesen? Sprühen sie schon vor Lebendigkeit? Eröffnen sie ein neues Lebensgefühl?

Denn genau wie du sitzen deine Lieblingskund·innen ja ebenfalls auf einem Gedankenkarussell, ihrem ganz eigenen – drehen sich im Kreis und kommen nicht weiter (solange sie nicht dein Angebot kaufen, hehe)

Darf ich es dir an einem Beispiel veranschaulichen?

Ja?

Okay, also, Variante 1:

„Du bist deprimiert: Alle anderen schreiben 1.000 x bessere Texte als du.“

Lies den Satz gerne nochmal.

Was fühlst du da beim Lesen?

Ja, du stimmst vielleicht zu. ABER: Das wars dann auch schon. Der Satz bringt dich nicht ins Gefühl, ins Erleben. Da reagiert einfach nur der Verstand. Joah, kurzes Abnicken.

Und schwups, wieder vergessen. Tschüssli, Müsli!

Jetzt lass diese Sätze aka Variante 2 auf dich wirken:

„Jeden Morgen schleppst du deinen schweren Körper vor den Rechner und klickst dich in Dauer-Wiederholung durch die Websites deiner Konkurrenz.

Wie ein Häufchen Elend sitzt du dann da und lässt die Schultern hängen…

Doch eines Tages ploppt plötzlich diese Landingpage hier auf deinem Bildschirm auf, und damit die Erkenntnis: “Aaaaah, I need some Miriam-Magic. Kopfkino statt Kaltakquise. Ihr neuer Kurs!! Das ist die Lösung!!!”

Deine Augen funkeln auf einmal siegessicher, innerlich reibst du dir die Hände – ja, es kommt der Moment, in dem du über deinen inneren Schweinehund triumphierst.

Weil du ihm gezeigt hast, wer hier das Sagen hat.

Du!

Na, logo!!!!

Kurs gekauft! 

Sofort losgelegt! 

Und zack, siehe da, es flattern Nachrichten von deinen Lieblingskund·innen ins Postfach. 💸

Nachrichten wie: „Du sprichst mir aus der Seele, wann launchst du endlich dein neues Angebot? Ich liiiiebe deine Newsletter!!“ 🥰

(Stell dir vor, wie ich an dieser Stelle anfange zu summen: Love is in the air… Lalalala….)

Na, was fühlst du jetzt?

Und wenn jetzt zuerst die Meckerpetra in dir hochkommt: „Das ist ja aber soooo viel Text!“ *stöhn*

Hast du den Text gelesen oder hast du ihn gelesen? 😛

Diese Sätze haben dich ins Erleben gebracht.

Ganz egal, ob du in exakt derselben Situation bist oder nicht: Du hast etwas gefühlt.

Und ja, natürlich habe ich dramaturgisch etwas übertrieben. Um dich zu unterhalten, zum Schmunzeln zu bringen, der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln! Hats funktioniert?

Fakt ist: Wenn wir etwas fühlen, dann bleiben wir.

Dann lesen wir Wort für Wort für Wort.

Je mehr wir lesen, desto mehr Vertrauen entsteht. 

Dann tauchen wir ein in deine Welt, in deine ganz besondere Marken- und Angebotswelt. 

Und sind schließlich bereit zu kaufen!

Was ich dir an diesem Beispiel gezeigt habe, lernst du übrigens Schritt für Schritt in der allerersten Lektion von „Kopfkino statt Kaltakquise“: Das 1 x 1 der Gefühle. 

Und das ist gerade mal eine Geheimformel von insgesamt 5! *yippie* 

Naaaa, was meinst du? Bist du neugierig? Kribbelt es schon siegessicher in deinen Fingern? 💅🏻

Bist du bereit für ein Storytelling, das dir Spaß macht und deine Lieblingskund·innen mit jedem Wort fühlen?

Oder in größenwahnsinniger Miriam-Sprache: Hast du Bock auf eine richtig große, riesig große Gefühlsexplosion in deinem Storytelling?

Und zwar sofort, denn der Kurs bringt dich direkt in die Umsetzung, inklusive über 2.000 Vorlagen, die du einfach kopieren und klauen darfst. Jep, das hast du richtig gelesen. 

Also, du Storytelling-Genie, lass uns die Welt verändern – und Volker zeigen, wie es wirklich geht:

Kennst du das Märchen: "Du musst die Sprache deiner Zielgruppe sprechen"?

Ja, das Märchen stammt natürlich auch von unserem Liebling: Volker, dem selbsternannten Marketing-Experten, nachdem er einen Kurs in Verkaufspsychologie an der Volkshochschule in Magdeburg gemacht hat. Hahaha.

Die Aussage hat nur einen Haken: Wie glaubwürdig ist Volker, der uns heimlich in unseren DMs mit Kaltakquise belästigt und mal so gar nicht unsere Sprache spricht?

Etwas, was diese Volkers, Marios und andere Lauchs dieser Welt nämlich noch nicht mitbekommen haben: Nur die Sprache der Zielgruppe zu sprechen, reicht heute nicht mehr aus. 

Das hat vielleicht vor 10 Jahren funktioniert, als der Markt noch klein und Online Marketing überschaubar gewesen ist. Jetzt werden wir im Netz an jeder Ecke mit massenhaft Werbung überreizt. Und seien wir ehrlich… Es gibt einfach immer mehr Konkurrenz da draußen. Auch in deiner Branche.

Die Frage ist also: Wie kannst du da einen Unterschied machen? Dich wirklich abheben?

Und ja, du kennst die Antwort: Indem du nicht nur die Sprache deiner Zielgruppe sprichst, sondern vor allem auch deine eigene.

Weil Persönlichkeit verkauft!

Menschen kaufen nicht einfach nur dein Angebot, sie kaufen auch dich. Deine Marke. All die Gefühle, die sie mit dir verknüpfen – und auch haben wollen.

Während Volker also seelenlose Copy-Paste-Nachrichten an dutzende Accounts versendet, in der Hoffnung, dass wenigstens eine Person reagiert und sich aufgrund von zu großen Selbstzweifeln überreden und damit manipulieren lässt, bist du einfach nur du selbst… 🦥 

Und erzählst Storys. 

Die begeistern, ermutigen, beflügeln. 

Originelle Storys. Die einen Wiedererkennungswert haben. Weil sie DEINE Sprache sprechen.

Keine ausgelutschten Phrasen wie: „Content Marketing ist kein Sprint, sondern ein Marathon.“

Du kannst „Content Marketing“ mit jedem anderen Wort ersetzen: SEO, Blogbeiträge, Selbstliebe, Ernährung, Persönlichkeitsentwicklung, Fitness…

Wenn du mal genauer darauf achtest, wenn du zum Beispiel durch Instagram oder Facebook scrollst, wirst du sehen, dass sich solche Plattitüden überall finden lassen. 

Nur: Sie erzielen keine Wirkung. 

(Deswegen erinnerst du dich auch nicht an sie.)

Weil es ihnen an Originalität mangelt. 

Etwas, das wir schon 100 x gelesen haben, überlesen wir einfach. 

In „Kopfkino statt Kaltakquise“ bekommst daher von mir genau das Gegenteil: Du lernst, wie du binnen Sekunden (ja, wirklich, ohne auf eine zündende Idee warten zu müssen!) eine originelle Story kreierst, mit der du deine zukünftigen Kund·innen sofort abholst und ganz tief in deine wundervolle Angebotswelt ziehst. 

Weil es einfach sein kann. 

In diesem Kurs zeige ich dir meine ganz persönlichen Strategien. Vielleicht kennst du meinen Content. Und vielleicht findest du ihn sogar ziemlich gut. Stell dir vor: Ich kreiere diesen auf Knopfdruck. Mit Leichtigkeit.

Wenn du bereit bist, deine eigenen Knöpfe zu drücken, und zwar die richtigen…

… nicht die „Ich kann nicht schreiben!“, sondern „Muahahaha, das wird wieder mal die Story des Jahrhunderts für meine Lieblingskund·innen“

… dann fühl dich herzlich eingeladen:

Kopfkino statt Kaltakquise: Der coolste, unterhaltsamste und jep *originellste* Storytelling-Kurs, den du je gemacht hast

Mit dem Rabatt-Code „Storytelling-Genie2024“ nur 599 € statt 699 €

(inkl. MwSt.)

Diese 3 Bonus-Guides mit über 2.000 Vorlagen zum Kopieren, Klauen & Kreieren sind dabei ab sofort deine besten Freunde:

Previous slide
Next slide

Feedback von Friederike Saßmann,
der coolsten SEO-Expertin weit und breit:

„Ich liebe diesen Kurs, weil er so anders und ganz besonders ist.

Erst dachte ich: Ach, den brauch ich nicht, ich habe doch schon Emotionales Storytelling durchgearbeitet.

Aber als deine erste und einzige Sales-Mail kam, hattest du mich direkt mit einem Satz.

Du hast so was geschrieben wie: „Emotionales Storytelling ist dein Haus, Kopfino statt Kaltaqkuise die Einrichtung.“

Ich habe direkt ein gemütlich eingerichtetes Wohnzimmer mit knisterndem Kamin, weichen Teppichen und Ohrensesseln vor mir gesehen. Und mich darin, Buch lesend und Cappuccino schlürfend.

Und genau das wollte ich auch für meine Texte. Das war das i-Tüpfelchen, das mir gefehlt hatte.

Mit deinem Kurs bekommt man nicht nur etliche Storytelling-Vorlagen für Gefühle und alle fünf Sinne auf dem Silbertablett serviert, sondern auch jeweils die Anleitung, wie man seine ganz eigenen Umschreibungen findet. #persönlichkeit

Mit langweiligen Phrasen wie ,,das gibts wie Sand am Meer“ ist danach Schluss.

Vorher habe ich mir oft stundenlang genau darüber den Kopf zermatert, weil ich keinen Einheitsbrei verwenden wollte.

Jetzt finde ich ganz einfach meine individuellen Umschreibungen, die zu mir passen und Wiedererkennungswert haben. (Und unter uns auch schon kopiert wurden, weil sie so originell sind)

Und wenn mir doch mal nix einfällt, hole ich einfach deine Guides und Workbooks raus, um meine Kreativität wieder anzukurbeln.

Liebe Grüße
Friederike“

Was Kund·innen über meine Kurse sagen:

Du hast noch Fragen, du wunderschöne Blume? 🌷

Für alle Selbstständigen, die das Gefühl haben: „Da geht noch mehr in meinem Marketing.“

Vielleicht bist du bereits super aktiv, aber die Reaktionen deiner Zielgruppe sind noch nicht das, was du dir wünschst. Bring some Storytelling-Magic by Miriam Risse rein! 

Vielleicht bist du aber auch noch eher still, traust dich nicht so richtig rauszugehen, fühlst dich unsicher: Auch dann ist dieser Kurs für dich geeignet. Weil du dir Wort für Wort mehr Selbstbewusstsein erschreibst und feststellst, dass auch in dir ein Original steckt!

Nein. Dieser Kurs ist sowohl für Anfänger*innen als auch Fortgeschrittene.

Ich verrate dir darin meine ganz persönlichen Strategien, die ich selbst entwickelt habe und die du so nirgendwo finden wirst:

Sie sind so einfach, dass du sie auch anwenden kannst, wenn du bisher noch gar nicht geschrieben hast.

Insgesamt erhältst du Zugang zu knapp 3 Stunden Video-Material.

Du hast ein ganzes Jahr Zugriff auf den Kurs, inklusive aller Updates.

Alle Workbooks und Guides kannst du dir außerdem downloaden.

Nein, da du sofort Zugang zu sämtlichen Inhalten erhältst, inklusive der Guides mit über 2.000 Vorlagen. Und zwar weil diese Storytelling-Strategien funktionieren!

Alles, was es braucht: Dich.

Meine Methoden bringen dich super einfach UND schnell in die Umsetzung. Weil Storytelling Spaß macht, jep! Und wann lernen wir am meisten? Wenn wir Spaß haben, ganz genau! 🥰

Von der Texterin zum Textgenie & zur Expertin für Storytelling

Hi, ich bin Miriam. Als Expertin für Storytelling unterstütze ich Selbstständige dabei, ihre Persönlichkeit im Business zu zeigen und den Impact zu kreieren, von dem sie insgeheim träumen.

Ich habe viele Jahre als Texterin in den verschiedensten Branchen gearbeitet, von der kleinen Agentur bis zum großen E-Commerce-Unternehmen.

Heute zeige ich dir, wie du deine Persönlichkeit in deine Texte und in dein Business bringst. Weil Persönlichkeit Vertrauen schafft und verkauft.

Und hey: Weil es nichts Schöneres gibt,
als dich selbst zu leben.

Happy Storytelling
Deine

miriam-risse-logo
miriamrisse-aboutme